Vous êtes ici: 

Was ist Gelee?

Das deutsche Wort Gelee ist aus dem französischen gelée entlehnt und geht zurück auf lateinisch gelare, was soviel bedeutet wie gefrieren oder zum Erstarren bringen. Da denkt man gleich an das leckere gelati im letzten Italien-Urlaub. Gelee hat aber nichts mit Eis zu tun, sondern ist gallertartig verfestigter Fleisch- oder Fruchtsaft. Miss Marmelade interessiert sich allerdings nur für die gelierten Früchtchen auf Vorrat.

Augen auf beim Gelee Einkauf!

Gelees aus eingedicktem Fruchtsaft oder wässerigen Auszügen von Früchten werden lebensmittelrechtlich als Gelee einfach oder Gelee extra bezeichnet. Einfaches Gelee hat nur einen Obstsaftanteil von mindestens 35%, Gelee extra besteht aus mindestens 45% Obstsaftanteil. Vorsicht: bei den einfachen Mehrfruchtgelees darf der ja ohnehin geringe Fruchtanteil mit Fruchtsäften von Kürbissen, Gurken oder Melonen gestreckt werden.

Gelees können auch anders

Für alle, die Gelees aus Fruchtsaft lieben, hat Miss Marmelade Gelee-Rezepte der besonderen Art parat. Man kann ja schließlich auch Alkohol, Kräuter oder Gewürze in den Fruchtsaft mixen und schon sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Außerdem lieben wir den Klassiker unter den Gelees: das Apfel-Gelee. Das hindert uns aber nicht daran, besondere Apfel-Gelee Variationen vorzustellen, im Gegenteil: klassisch gute Gelee-Rezepte inspirieren uns immer wieder zu neuen Kreationen.